Tag X

Nachdem ich so einiges von Euch wieder gelesen habe, dachte ich, ich könnte auch mal wieder was schreiben. Ich muss sagen, dass ich mit dieser Methode im letzten Jahr 10 Kilo abgenommen habe und der befürchtete Jojo-Effekt ausgeblieben ist. Ich kann das Gewicht sehr gut halten, wobei ich auch mal zwei Loadtage in der Woche eingelegt habe. Je nachdem was gerade so anstand. Von Euch inspiriert werde ich aber nun auch nochnmal richtig durchstarten und mich streng an die Vorgaben halten. Mittlerweile macht mir Sport sehr viel Spass und ich habe mich in einem Fitnessstudio angemeldet, wo ich schön brav dreimal die Woche hingehe und mich quäle. 🙂 Man merkt einfach wie sehr sich der Körper verändert, auch wenn die Waage nicht die riesigen Erfolge anzeigt. Ich hoffe, ich schaffe es mal wieder öfter was zu schreiben und bin schon ganz neugierig, wie es Euch ergangen ist!

Sonntag Tag 9

Am Freitag war ja mein Loadtag, es war herrlich…. Ich war abends mit einer Freundin  bei unserem guten Italiener und wir haben es uns gut gehen lassen. Wenn man auf diese Dinge die Woche lang verzichtet, dann weiss man sie doppelt zu schätzen und sie schmecken nochmal so gut.

Toll war auch, dass die Freundin direkt meinte, dass ich so eine tolle Haut bekommen hätte. Das ging runter wie Öl. Freu…. 🙂 So kann es weiter gehen.

Grillen, eine meiner Leidenschaften. Ich liebe es,vor allem ist es immer vielseitig und sehr, sehr lecker. Gestern war es mal wieder soweit…. Einen tollen Salat gemacht und leckeres Fleisch gekauft und ab ging es mit dem Bruzeln auf dem heissen Grill. Das Steak war super und mit ein bisschen Kräuterbutter verfeinert, ein Gedicht! Ich finde Grillen ist doch echt eine tolle Möglichkeit diese Ernährung umzusetzen.

Gestern hatte ich nach meinem Loadtag eine bisschen Magengrummeln. Ob mein Körper sich schon so sehr umgestellt hat, dass er die Kohlenhydrate nicht mehr so gerne hat? Hmmm…

Leider zeigt auch die Waage an, dass der Loadtag sehr lecker war, aber da muss ich wohl durch. Ich werde mir mal vornehmen, mich tatsächlich nur noch einmal die Woche zu wiegen. Ob das klappt kann ich allerdings nicht versprechen, denn ich bin schon ein sehr neugieriger Mensch. 😉

Ich habe am Freitag diese Falafelbackmischung von Rossmann gekauft, werde die heute mal ausprobieren. Sag mal macht ihr die Falafel nur im Backofen, oder auch wie beschrieben in der Pfanne? Was schmeckt besser?

Freitag Tag 7

Die erste Woche ist rum und heute ist mein erster Loadtag! Freu…. Erstmal habe ich mir bei Bäcker heute ein tolles Brötchen geholt und heute Abend werde ich lecker mit einer freundin beim Italiener essen gehen! Darauf freue ich mich schon die ganze Woche! Wird bestimmt eine toller Abend und es wird lecker geschlemmt! Ich hoffe nur, dass die Waage nicht zu  brutal zuschlägt….

Also meine Resummee nach der erste Woche: – 2,5 kg und ein bisschen Unfang verloren. Ganz ordentlich denke ich. die Woche 2 wurde nun für mich freigeschaltet und ich bin ein bisschen enttäuscht von den Kochvideos…. Hmmm, noch nicht mal ein paar neue Rezepte, sondern die alten vorkochen? Ich weiss nicht. Das Programm an sich gefällt mir gut, aber derzeit noch keine überzeugenden Videos. Bin mal gespannt wie die Workout Videos sind!

Mittwoch Tag 5

Ich komme meinem ersten Loadtag immer näher und freue mich schon richtig… Ein leckeres Stück Brot und ein Eis (falls das Wetter so bleibt) stehen unbedingt auf dem Programm!

Gestern war meine erste echte Bewährungsprobe, ich habe mich mit Freundinnen zum Kochen getroffen. Mensch, was habe ich mir einen Kopf gemacht, wie ich die böses Lebensmittel umschiffen kann, ohne das ich zu sehr in Erklärungsnot komme. Ich will ja nicht jedem direkt auf die Nase binden, dass ich gerade nur ausgewählte Dinge esse und auf die Nudeln verzichten muss. Warum sich selbst den Druck nur noch größer machen? Es stand fest, dass wir einen Salat mit Ofenkartoffeln und Kräuterquark machen. Oh je ausgerechnet Kartoffeln… Aber irgendwie kam mir die Idee meine fleischfressenden Mädels mit einem guten Steak zu verwöhnen. Es kam super an und es wurde nicht mal schräg geguckt, als ich die Kartoffel nach einem tollen Stück Fleisch abgelehnt habe. Super gelaufen. Habe mir mehr Gedanken gemacht als nötig gewesen wäre!

Mir geht es super, ich fühle mich fit und wach,die neue Ernährung macht mir richtig Spass und regt mich zum experimentieren an. Alles roger im Moment…. 😀

Montag Tag 3

Ich konnte es absolut nicht abwarten und habe mich schon heute morgen auf die Waage gestellt, so eine kleine Erfolgskontrolle kann ja wirklich nicht schaden, oder? Ich konnte meinen Augen nicht trauen, 1,5 kg weniger und das ohne wesentliche Anstrengung. Der Tag, obwohl es ein Monatg ist, ist gerettet…. Meine Laune ist schon fast am Höhepunkt angekommen. Einfach nur toll, so kann es weiter gehen…;-)

Heute Morgen gab es nur gekochte Eier mit ein wenig Gemüse. Ich muss um fünf schon aufstehen und werde keine Sekunde eher aufstehen und mich um die Uhrzeit noch in die Küche zu stellen und zu kochen, geschweige denn zu spülen. Nö, da habe ich gestern Abend schon die Eier gekocht und sie heute Morgen nur aus dem Kühlschrank geholt. Ich muss sagen, ich fand die Eier mit dem Gemüse ganz lecker, kann man ganz gut essen und es macht satt. Für Mittags habe ich mir gestern schon einen Salat fertig gemacht, um diesen auf der Arbeit zu essen, irgendwie läuft es ganz gut….

So eben bin ich noch schnell einkaufen gewesen, mein Eier- und Gemüsevorrat neigte sich schon wieder dem Ende. Der Kühlschrank ist wieder schön voll (voll Eier :-D)

Irgendwie stellen sich bei mir Kopfschmerzen ein. In dem offiziellem Forum wird ja öfter darüber berichtet. Habt ihr das auch gehabt???  

Sonntag

Heute ist Tag zwei und es geht mir ausgezeichnet! Ich fühle mich fit und vor allem nicht mehr so müde wie sonst oft. Sehr gut. Eben haben sich meine Eltern zum Kaffee angekündigt. Sie wollen spontan vorbei kommen und ich hoffe sie bringen keinen Kuchen mit!

Puh, alles gut gegangen….kein Kuchen und die Einladung zum Schnitzel essen habe ich für heute Abend auch abgelehnt. Naja, meine Mutter war sehr irritiert und ich habe beiden erklärt, dass ich nun eine Ernährungsumstellung machen würde und Schnitzel im Moment nicht auf meinem Speiseplan stehen würden. Hat besser geklappt als ich gedacht habe. Ich bin stolz!

Nun ist es endlich soweit

Nachdem ich nochmal eine Nacht über meine Idee geschlafen habe, bin ich nun fest entschlossen die nächsten zehn Wochen meine Ernährung komplett umzustellen und ein bisschen Sport zu treiben.

Ich habe mich entschieden das 10 weeks body chance Programm mitzumachen!!!! Ich freue mich, dass ich mich endlich entschieden habe! Voller Motivation geht es los…

Freitag abend habe ich mich nun angemeldet und mir das Ernährungskonzept und die Rezepte angeguckt. Okay, ich muss sagen ich bin auch jemand der für gute Werbung schon sehr empfänglich ist, die Schlagworte „I make you sexy“ und 20 Kilo in zehn Wochen“, haben mich schon sehr gelockt.

Nachdem ich nun aber den Kundenbereich betreten konnte, war ich doch ein wenig enttäuscht, denn die Videos fand ich nun nicht so doll und das Forum ist doch recht unübersichtlich. Außerdem konnte ich dieses Erfolgstool nicht öffnen, aber das scheint ja eher normal zu sein, also habe ich mir meine gute Stimmung nicht trüben lassen.

Nun mal in Ruhe durch die Rezepte stöbern und sehen, was ich morgen früh einkaufen muss, um ebendiese gut umsetzen zu können. Ganz oben auf dem Plan steht natürlich das Messband, damit ich alle Veränderungen gut kontrollieren kann. Die Rezepte finde ich ganz gut und abwechslungsreich. Viele hören sich wirklich lecker an, da wird sich schon einiges finden lassen. Ich bin eigentlich eine ganz gute Köchin und werde schon was leckeres in die Töpfe bringen. Um die Eiergeschichte morgens mache ich mir ein bisschen Sorgen, mal sehen wie das so wird.

Samstag war ich dann einkaufen und ganz nach meinem neuen Prinzip zu Fuss und nicht mit der Bahn… 😀 Ich glaube ich habe noch nie soooo viel Gemüse und vor allem auch Eier auf einmal gekauft!

Okay auf gehts… Nach dem Einkaufen gab es zum Frühstück Rührei mit Champions, Tomaten und Kräutern. Ich bin positiv überrascht. Eigentlich gehöre ich zu den Menschen die sehr gerne Brötchen und Brot essen, am Wochenende auch unbedingt mal ein Croissant. Klar es ist sehr ungewohnt zum Rührei kein Brot in der Hand zu haben, aber es war sehr lecker und ich bin satt. Was will man mehr! 😉

Mittags habe ich mir einen bunten Salat gemacht und mir Rinderstreifen angebraten und zum Salat gegeben (natürlich mit Hülsenfrüchten). Sehr lecker!!!

Abends gab es dann den Antipasti Teller aus dem Rezeptbuch. Hmmm sehr gut, aber natürlich habe ich nicht nur eine Knoblauchzehe in die Pfanne gegeben. 😀

Dieser Turbo Tee….. Okay ich muss zugeben, ich habe noch nie grünen Tee getrunken und bin generell überhaupt kein Fan von Tee. Aber was muss das muss! Ingwer habe ich allerdings weg gelassen, finde ich ziemlich fies. Aber ansonsten bin ich sehr überrascht, wie lecker das mit Zitrone schmeckt, daran kann ich mich gut gewöhnen.